Über das Projekt

Willkommen auf der Website Frauen in der Klassik von Denise Maurer!

Diese Webseite soll informieren und Bewusstsein schaffen, wie es mit dem Genderproblem gerade in der klassischen Musik aussieht. Die Seite entstand im Rahmen meines Masterprojekts für den Studiengang Musikjournalismus an der Hochschule für Musik und Theater München. Das genaue Thema lautet: “Die Genderfrage in der Klassik – aus der Perspektive der Künstlerinnen”

Dabei habe ich versucht möglichst viele Aspekte abzudecken: Komponistinnen der Gegenwart und Vergangenheit, Festivals, Dirigentinnen und #metoo.

Am intensivsten bin ich auf das Thema Komponistinnen heute eingegangen, quasi als pars pro toto für alle Sparten in der Klassik, denn die Probleme sind überall ähnlich.

Die Klassik hat eine lange Tradition. Der Klassikbetrieb wie wir ihn heute kennen, mit Dirigenten und historischen Aufführungen hat sich vor allem im 19. Jahrhundert etabliert, wo die Gesellschaft die Frau in die Rolle der Hausfrau und Mutter zwang. Das Genie war ausschließlich männlich. Echte geistige Leistungen traute man Frauen nicht zu.

Aus dieser Tradition heraus, ist die Genderproblematik in der klassischen Musik als eine der vielen Künste wohl noch am größten. Nicht nur deshalb, sondern allgemein ist es wichtig für alle, die die Gleichberechtigung wollen und die demokratischen Werte teilen, sich auch mit dem Genderthema zu beschäftigen. Ich denke, jeder kann die Lage aus dem Bauch heraus richtig einschätzen. Viele Argumente, die hier gesagt werden, sind vielleicht schon bekannt.

Sich die bitteren Zahlen, die genauen Begebenheiten und die Geschichten von Frauen hinter diesem Bauchgefühl vor Augen zu führen, ändert das mulmige Bauchgefühl zu einer klaren Sichtweise auf die Umgebung.

 
 
Über mich:

Musik liebe ich seit meiner Kindheit. Der Klang meiner Instrumente Geige und Klavier haben meine Liebe immer mehr bestärkt. So konnte ich nicht genug bekommen und habe an der Münchner Musikhochschule mit dem Klavierstudium begonnen. Weil ich die Leidenschaft gerne teile und auch von Sprache begeistert bin, habe ich den Masterstudiengang Musikjournalismus angehängt. Gerade schreibe ich für die NMZ – Neue Musikzeitung und habe Beiträge und Sendungen für Radio LORA und BR-Klassik im Rahmen von Praktika gemacht. Außerdem gebe ich Klavierunterricht an der Musikschule Geltendorf, am Institut für Cerebralparese München und im Rahmen eines Projekts des “Musik mit Kindern e.V. München” für sozial benachteiligte Kinder. Ab April 2019 studiere ich im Master Klavier am Leopold Mozart- Zentrum in Augsburg.