Frauen vor dem Orchester

Die neue Dirigentinnengeneration

Das Bild vom Mann im Frack und mit Taktstock löst sich. Die jungen Dirigentinnen erobern mit Verstand, Feinsinn und Esprit auf dem Pult die Bühnen der Welt.
Die neue Generalmusikdirektorin in Magdeburg Anna Skryleva und die international begehrte Dirigentin Anja Bihlmaier sind zwei von ihnen. Sie haben viel vor.

SteckbriefE zu den Protagonistinnen und Interviewten:
Anna Skryleva

Ab der Saison 2019/20 ist Anna Skryleva Generalmusikdirektorin am Theater Magdeburg. Mit zehn Jahren wurde sie bereits in die Kompositionsklasse am legendären Tschaikovsky-Konservatorium in Moskau aufgenommen. In Moskau, Berlin und Düsseldorf erhielt sie zuerst eine Ausbildung zur Pianistin, dann zur Dirigentin. Engagements als Assistentin des/der Chefdirigenten/in oder Kapellmeisterin u.a. an der Kölner Oper, am Staatstheater Darmstadt und an der Staatsoper Hamburg folgten. Dort war sie Assistentin ihres Vorbilds Simone Young.

Sie ist Gründerin der internationalen Friedensinitiative “Classic for peace” und sorgt dort für Völkerverständigung. Außerdem ist sie Mitglied des Förderprogramms “Institute for women conductors” der Dallas Opera. Für die Zeit in Magdeburg hat sie sich bei den Stücken vergessener Komponistinnen umgesehen und einiges Spannendes gefunden.

      “Wenn wir in einer Chefposition sind, müssen wir uns gegenseitig unterstützen.”

mehr Infos unter: https://www.annaskryleva.com/

Anja Bihlmaier

Anja Bihlmaier ist freie Dirigentin mit “zweiter Heimat” in Skandinavien. Ihre erste Heimat ist Schwäbisch Gmünd. Von dort führte es sie zum Studium für Lehramt Musik und Dirigieren nach Freiburg und Salzburg. Weitere Stationen als Kapellmeisterin waren das Staatstheater Kassel, die Staatsoper Hannover und das Theater Chemnitz. In wenigen Jahren wurde sie in Skandinavien zu einer gefragten Dirigentin. So leitet sie regelmäßig große Orchester in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island. Der Koffer steht bereit für die kommenden Begegnungen. Sie ist begeistert von den Farben eines Orchesters und dem Konzertieren, bei dem alle gemeinsam eine Idee präsentieren.

        “Es wäre interessant, wenn man sich Aufnahmen anhört, ohne zu wissen, wer da dirigiert, ob man da so viel raushören kann, ob da jetzt eine Frau dirigiert oder ein Mann. Ich glaube nicht, dass man da irgendeinen Unterschied hört.”

mehr Infos unter: http://anjabihlmaier.de/de/anja-bihlmaier/

 

Nico Samitz
Nico Samitz ist Trompeter im Probejahr bei den Münchner Philharmonikern. Er studierte in Salzburg Trompete und gewann schon während des Studiums eine Akademiestelle in der bayerischen Staatsoper. In diesen zwei bedeutenden Orchestern konnte er Dirigentinnen wie Oksana Lyniv und Simone Young bei der Probenarbeit und im Konzert erleben.

Er war Mitglied im Europäischen Jugendorchester (EUYO) und im Polizeiorchester Bayern. Außerdem komponiert er  für das von ihm mitgegründete Musik-Kabarett-Ensemble “BlechReiz BrassQuintett”.